Spenden

Wir finanzieren uns über Mitgliedsbeiträge, Erlöse aus dem Verkauf unserer Zeitschriften und Spenden. Wir können Förderanträge bei den Gesetzlichen Krankenkassen stellen, die allerdings nur teilweise und manchmal auch nicht bewilligt werden. Wir sind trotzdem dankbar über jeden Euro, der es uns erlaubt, unsere aufklärende und beratende Arbeit fortzusetzen. Wenn Sie das auch gut finden, würden wir uns über Ihre Spende sehr freuen. Auch für uns gilt: Selbsthilfe braucht selbst Hilfe. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.

Jetzt spenden

Geld heilt keine Wunden
Mit Ihrer Spende, so klein sie auch sein mag, helfen Sie, die Aufklärung über Borreliose und andere durch Zecken übertragene Erkrankungen voranzutreiben. Viele Betroffene wären noch gesund, wenn sie von den Folgen eines Zeckenstichs gewusst hätten. Einige wären noch am Leben. Wir dürfen nicht aufhören, besonders Eltern und Kinder aufzuklären. Von Klein an und bis ins hohe Alter. Das darf nicht an Geld scheitern.

Jetzt spenden
Sie können hier und jetzt helfen. Nutzen Sie einfach das folgende Formular. Für die Sicherheit Ihrer Daten bürgt die Bank für Sozialwirtschaft.

Spenden-Aktionen

Derzeit gibt es leider keine Spenden-Aktionen.

Ich hab´doch alles, was ich brauche

Schenken macht mehr Freude, als beschenkt zu werden. Wenn Sie auf die zwölfte Blumenvase, auf Pralinen und Unvorhergesehenes lieber verzichten wollen, dann ersparen Sie Ihren Gratulanten zum Geburtstag, Hochzeitstag, Jubiläum die Qual der Wahl und sich selbst Geschenke, die Sie eigentlich nicht brauchen. Man wird es zu würdigen wissen, wenn sie stattdessen um eine Spende für unsere gemeinnützige Patientenorganisation bitten.

Gerne schicken wir Ihnen zu Ihrer Feier unsere Aufklärungsflyer und Kinderhefte, damit Ihre Freunde und Verwandten sehen, dass sie mit ihrer Spende auch selbst etwas zurück erhalten: Vorsorge. Aufklärung für Alt und Jung. Diese Spenden sind steuerlich absetzbar. Beim Finanzamt genügt die Einzahlungsquittung. Für Spenden über 200 Euro stellen wir Zuwendungsbestätigungen aus.

Spendenkonto: Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.
IBAN: DE53 2005 0550 1275 1233 45, BIC HASPDEHHXXX
Hamburger Sparkasse

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter. Tel. 06071 497397 oder info@borreliose-bund.de

Trauerspenden

Gute Gedanken hinterlassen
Wenn ein Mensch stirbt, möchten viele Hinterbliebene trotz Trauer und Schmerz im Namen des Verstorbenen noch etwas Gutes tun. Eine Spende für den Borreliose und FSME Bund Deutschland hilft, den Betroffenen ein Stück Perspektive zu schenken: eine Telefonnummer, die man anrufen kann, einen Berater, der endlich mal zuhört und mit überlegt, wie es weitergehen kann.

Wenn Sie Ihre Trauergäste in der Traueranzeige statt Blumen und Kränze um eine Spende bitten möchten, dann nennen Sie bitte das Spendenkonto des Borreliose und FSME Bundes und ein Kennwort, zum Beispiel den Namen des Verstorbenen:

Spendenkonto: Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.
IBAN: DE53 2005 0550 1275 1233 45, BIC HASPDEHHXXX
Hamburger Sparkasse

Bitte informieren Sie uns über den Tag der Trauerfeier und das festgelegte Kennwort. So können wir die Spenden zuordnen und Ihnen eine Liste der Namen und Beträge übersenden. Auf Wunsch und wenn wir eine Adresse haben, stellen wir auch Zuwendungsbescheinigungen aus. Wenn Sie Fragen haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf: Tel. 06162-911 986 oder info@borreliose-bund.de

Schenkungsversprechen

Sie möchten zu Lebzeiten bestimmen, dass Teile Ihres Vermögens nach Ihrem Tod an wohltätige Zwecke fließen. Für die Wirksamkeit, muss dieses Schenkungsversprechen notariell beurkundet werden. Schenkungen zu unseren Gunsten sind steuerbefreit, weil der Borreliose und FSME Bund Deutschland als gemeinnützig anerkannt ist.

Auch ohne Notar können Sie eine „Verfügung zu Gunsten Dritter für den Todesfall“ hinterlassen, zum Beispiel als Sparbuch, Bankkonto oder Wertpapierdepot. Sie können gemeinnützige Organisationen auch als Bezugsberechtigte Ihrer Lebensversicherung eintragen. Auch hierbei fallen keine Steuern an. Ein trauriges Thema? Eigentlich nicht. Wir wünschen Ihnen ein langes, erfülltes, gesundes Leben.

Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter. Tel. 06162-911 986 oder info@borreliose-bund.de