Selbsthilfe – Gruppen und Organisationen

Stellen Sie sich vor: 1994. Borreliose war schon zehn Jahre bekannt, aber es gab weder ein Buch, noch einen Verein, auch keine Zeitschriften, einfach nichts und niemanden, den man fragen konnte. In dieser Zeit entstanden die ersten Borreliose-Selbsthilfegruppen: München. Bremen. Heidenheim an der Brenz. Graben-Neudorf. Hamburg. Augsburg. Coburg. Heute gibt es über 100 Borreliose-Selbsthilfegruppen und –Organisationen. Vielleicht ist auch eine in Ihrer Nähe?

Hier finden Sie zuerst die Selbsthilfegruppen, die dem BFBD angeschlossen sind, gruppiert nach Postleitzahlen. Danach folgen weitere, nicht zum BFBD gehörende, aber von ihm unterstützte Selbsthilfegruppen sowie Selbsthilfegruppen im europäischen Ausland. Außerdem listen wir hilfreiche Internetforen, in denen Mitglieder des BFBD als Teilnehmer aktiv mitwirken. Im letzten Abschnitt geben wir Ihnen Tipps zum Thema „Wie gründe ich eine Selbsthilfegruppe“:

AUE-SCHWARZENBERG
Tel.: 03774 823678
Borreliose SHG Aue-Schwarzenberg
Gudrun Solbrig
Hauptstraße 37
08340 Schwarzenberg OT Pöhla
E-Mail: g.solbrig@web.de

CHEMNITZ
Tel.: 0371 5212454 Margit Benedikt
Tel.: 0371 7250414 Christa Müller
Borreliose SHG

DRESDEN
Tel.: 0351 2061985
Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen.
Es erfolgt Weitervermittlung zur Borreliose SHG Dresden
E-Mail: helithi@aol.com

LEIPZIG
Tel.: 0341 3382155
Telefonische Beratung Montag bis Freitag von 10.00 bis 13.00 Uhr, 16.00 bis 18.00 Uhr.
Borreliose SHG
Gert Schlegel
Hans-Marchwitza-Str. 28/901
04279 Leipzig
E-Mail:borreliose-leipzig@gmx.de

RUDOLSTADT
Tel.: 0171-9130633
Borreliose SHG Rudolstadt
Renate Unger-Hartmann
E-Mail: borreliose-shg-rudolstadt@web.de
Beratung und Treffen bei Bedarf

Netzwerk Selbsthilfe Sachsen
Borreliose, FSME und bakterielle Erkrankungen e. V.
Mitglied im BFBD und LAG Selbsthilfe Sachsen e. V.
1. Vorsitzender Dipl.-Ing. Jürgen Haubold
Burkersdorfer Straße 136
09217 Burgstädt
Tel.:03724 – 85 53 55
E-Mail:borreliose-coinfektion@gmx.de
Web: www.borreliose-sachsen.net

ZITTAU
Tel.: 03583 704108
VdK-Selbsthilfegruppe Borreliose
Gudrun Strehle
Oststraße 16
02763 Zittau
Beratung: Donnerstag 9.00 bis 14.00 Uhr
Treffen: 3. Montag 15.00 Uhr

BERLIN
Tel.: 030-55101235 (AB)
Kristina Weschke
E-Mail: zeckeninfo@gmx.de

BERLIN-SPANDAU
Borreliose SHG Berlin-Spandau
Wattstraße 13
13629 Berlin-Spandau
in den Räumen des Stadtteilzentrum Siemensstadt
(im Stadtteilzentrum Treppe hoch, Gang links, durch die Schiebetür rechts)
Wann: Jeden 1. Freitag im Monat von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr.
Ansprechpartner: Christine Stehle
Tel.: 0178 43 72 989
Tel.: 030 499 12 887
E-Mail: borreliose.shg.berlin.spandau@gmail.com
Flyer:
https://drive.google.com/file/d/1qx6Axwzm2rTZfX3UW2uBOLeoamYCigUB/view?usp=sharing
Zur Zeit findet die SHG, zum üblichen Termin, per Videokonferenz statt. Bei Interesse vorher melden.

POTSDAM
www.borreliose-shg-potsdam.de
Siehe auch SHG Berlin-Spandau (bis auf weiteres)

ROSTOCK
Treffen jeden 2. Dienstag im Monat um 19.00 Uhr
Waldorfschule Rostock, Essensraum
18057 Rostock, Feldstraße 48a
Tel: 0381 363 63 63
Marco Frunzek
E-Mail: borreliose-mv@gmx.de

AUKRUG
Tel.: 04873 843
Borreliose-Beratung
Dr. Claus Laessing
Wetten 2
24613 Aukrug
Telefon-Beratung werktags 12.00 bis 13.00 Uhr

BREMEN
Tel. + Fax: 0421-385658
Borreliose SHG Bremen
Eleonore Bensing
E-Mail: e-a.bensing@t-online.de

CELLE
Tel.: 05149 186168
Borreliose-SHG im Landkreis Celle
Ingrid Sallubier
An der Pockenkuhle 5
29358 Eicklingen
E-Mail: ingrid.sallubier@web.de
Web: www.borrellia.de

HAMBURG
Borreliose-Beratung
Frau Dencker Tel.: 040/21 84 62

LÜNEBURG
Borreliose SHG
Kontakt über Borreliose und FSME Bund

OLDENBURG/OSTFRIESLAND
SHG.Borreliose.Oldenburg
Kontakt über BEKOS Tel.: 0441 884848
Friedhelm Lämmchen
Beratungstelefon: 0172 2650424
E-Mail: shg.borreliose.oldenburg@gmail.com

 

BAD AROLSEN
Tel.: 05691 2164
SHG Bad Arolsen
Irene Voget-Schmiz

BAD MÜNDER / HAMELN
Tel.: 0177 7454896 oder 05042 81377
Borreliose-Beratung
Bad Münder/Hameln
Michael Eisenberg

SHG Detmold
Tel.: 05231 99150
Ansprechpartnerinnen beim paritätischen Dienst sind Antje Bruns und Sabine Hofele.
Treffen im Gebäude des paritätischen Dienstes jeden dritten Mittwoch im Monat um 18:30 Uhr.
Bismarckstraße 8
32756 Detmold

DILLENBURG / Mittelhessen
Tel.: 02771 6186 (kein AB)
Borreliose-SHG Mittelhessen
Borreliose-Beratung
Irmtraud Hartmann
Koppelberg 3a
35689 Dillenburg

HANNOVER und Umland
Tel.: 0177 7454896 und 05042 81377
Borreliose SHG Hannover
Michael Eisenberg
E-Mail: michaeleisenberg@gmx.de
Web: www.borreliose-shg-hannover.de 

KORBACH
Tel.: 05691 2164
Borreliose-Beratung
Irene Voget-Schmitz

OST-WESTFALEN-LIPPE
Tel. 05202 5921
Fax 05202 993487
Borreliose Beratung
Gisela Becker

SCHÖFFENGRUND
Tel.: 06085 9879877
Fax: 06085 989933
Borreliose SHG Mittelhessen
Tanja Ressel
Zum Steumel 30
35641 Schöffengrund
Tel.-Sprechzeiten: Di. – Do. 17.00 – 19.00 Uhr
E-Mail: shgmittelhessen@aol.com

WARBURG
Tel.: 05641 1012
Telefonische Beratung
Edeltraud Andree
E-Mail: p-andree@t-online.de

WOLFENBÜTTEL
Tel.: 0179 3651797
Borreliose SHG Wolfenbüttel
Kontakttelefon

ESSEN
nur noch Beratung, keine SHG mehr
Tel.:  0208 88378570 (Mo.-Mi.) 
Frauke Würschem
Tel.: 0201 492738 (Do. – Sa.) 
Nora Morawitz
Mintropstr. 64
45239 Essen


Osnabrück
Die Gruppe hat sich aufgelöst

RHEINE
Die Gruppe hat sich aufgelöst

AACHEN
Tel.: 0241 82229
SHG Städteregion Aachen
I. Richter
E-Mail: ilse-a-richter@t-online.de

BERGISCH GLADBACH / LEVERKUSEN / RHEINBERG
Tel.: 0214 86499830 (Anrufbeantworter)
Borreliose SHG Rheinberg
Georg Heidelmann
E-Mail: LYMEKGLEV@gmx.de
Beratung abends und am Wochenende

DÜREN
Tel.: 02421 941420
Cornelia Kenke

OBERBERG / GUMMERSBACH
Borreliose SHG Oberberg
Michael Radermacher
Kontakt über die Servicestelle des BFBD e. V.

ASCHAFFENBURG
Borreliose-SHG Großostheim
Tel. 0170-4409838
Gerhard Wallert
E-Mail: wallert@leimeister.com

DARMSTADT
Klaus Acker
E-Mail: klaus.acker@gmx.de

DARMSTADT-DIEBURG
Die SHG ruht derzeit.
Siehe Aschaffenburg unter PLZ 6

EDESHEIM
SHG Borreliose Edesheim
Tel.: 06341 31225
Dr. Hilmar Rohde
E-Mail: h.h.g.rohde@web.de
Beratung: jeden 2. und 4. Mittwoch um 19.00 Uhr
Speyerer Straße 10, 67483 Edesheim

HEIDELBERG
Kontakt über Borreliose und FSME Bund

HOMBURG
Borreliose und umweltbedingte Multisystemerkrankungen
Anette Lucks-Baus
Internet:https://sites.google.com/view/borreliose-umwelterkrankungen/startseite
E-Mail: buu-saar@online.de

RHEIN/NECKAR
Beratungsschwerpunkt: Borreliose bei Kindern.
Paul Szasz
Tel.: 06202 271558
E-Mail: Szasz@arcor.de

SCHLÜCHTERN
Die Borreliose SHG Schlüchtern ruht momentan.
Ratsuchende wenden sich bitte an die Hotline
des Borreliose und FSME Bund Deutschland e. V.
Tel.: 0180 5006935, montags bis donnerstags von 10 bis 12.30 Uhr,
Abendberatung am Freitag von 18 bis 20.00 Uhr

FREIBURG
Tel.: 07633 9380272
Freiburg und Umgebung
Borreliose SHG
Dr. jur. Astrid Breinlinger
Treffen: jeden 2. Dienstag, 18.15 Uhr,
Schwabentorring 2, Freiburg,
im Haus des Selbsthilfebüros
E-Mail: info@borreliose-shg-freiburg.de

KARLSRUHE
Tel.: 0162 895 1327
Borreliose-Forum
Danzigerstraße 49
76307 Karlsbad
Treffen:jeden 1. Freitag
St. Vincentius-Krankenhaus
Steinhäuserstr. 18, Karlsruhe
Gruppenraum 159

SINGEN / RADOLFZELL / KONSTANZ
Tel.: 07731 – 921333
Fax: 07731 – 921334
Wolfgang Fendrich
Schlesische Straße 18
78224 Singen
E-Mail: famfendrich@web.de
Treffen: 2. Dienstag, 18.30 Uhr,
Altenwohnheim „Pro Seniore“,
Untertorstr. 24/26,
78315 Radolfzell.
Juli und August Ferienpause.

ORTENAU
Borreliose SHG Ortenau
Martin Rösch
Tel.: 07835 549455
E-Mail: Borreliose-SHG-Ortenau@t-online.de

REUTLINGEN
Tel.: 07121 897989
Beratung Samstag
von 17.00 bis 18.00 Uhr

ROTTWEIL-SCHWARZWALD-BAAR
Selbsthilfegruppe für Zeckenkranke
Tel.: 07403 91054
Christine Muscheler-Frohne
Sinkinger Weg 11
78658 Zimmern ob Rottweil
Tel.: 07402 9109533
Alexander E.
Web: www.shg-zecken-rw.de

AUGSBURG
Borreliose SHG
Tel.: 0821 9075665
Fax: 0821 32870911
Klaus Gesell
Eberlestraße 22b
86157 Augsburg
Beratung: werktags 9.00 – 12.00 Uhr

Borreliose-Treff
Tel.: 0821 593985
Karin Brenner

FÜSSEN
Die SHG hat sich aufgelöst.
Beratung weiterhin unter
Tel.: 08862 774538
Annette Göbel

HALLERTAU
Tel.: 08442 917950
Hallertauer Borreliose-SHG
Christine Brüstl
E-Mail: hallertauer-borreliose-selbsthilfegruppe@gmx.de
Web: www.hallertauer-borreliose-selbsthilfegruppe.de

HEIDENHEIM
Die Borreliose-Patienten-Initiative
hat sich nach 24 Jahren aufgelöst. Es finden keine Treffen mehr statt.
Aber es gibt noch ein Beratungs-Telefon
Tel. 07328 91 90 00

LINDAU
Tel.: 08382 23490
Dr. phil. Marion Rothärmel
Ebnetweg 5
88131 Lindau

MÜNCHEN
Der Borreliose- und Selbsthilfeverein München e. V. hat sich nach 22 Jahren mangels Nachfolge aufgelöst. Er war zum Schluss die einzige Borreliose-Selbsthilfe mit Vereinsstatus. Das muss nicht sein. Interessenten an einem losen Erfahrungsaustausch von Borreliosepatienten melden sich bitte beim BFBD. Wir helfen, eine neue SHG München aufzubauen.
E-Mail: vorstand@borreliose-bund.de

MUNDRACHING/LANDSBERG  a. LECH
Tel. 08243 9603102
Alexandra Leutenstorfer
E-Mail: hoffnung-trotz-borreliose@gmx.de

RAUBLING
Borreliose SHG
Patientenberatung
SHG Borreliose 08071/95881
Beratung nur Freitags 17.00-20.00 Uhr 08053/2748

TRAUNSTEIN
Erster Versuch gescheitert.
Die SHG gründet sich neu.
Wann und wo wird gerade geklärt.
Kontakt: Patricia van Gorkom
E-Mail: rosepat@t-online.de

AMBERG
Tel.: 0172-8454080
Beratung
E-Mail: manfred.wenzl@gmx.de

ANSBACH
Tel.: 0911 338213
BSHG Franken
Rosemarie Lange

BAD KISSINGEN
Tel.: 09708 60203
Borreliose SHG Bad Kissingen
Barbara Bauer
Tel.: 09708 7056497
Erika Schumann

BURGTHANN
Tel.: 09183 8061
Chronische Borreliose Selbsthilfegruppe Schwarzachtal
regelmäßiger Stammtisch, Termine auf Anfrage
Finkenstraße 17, 90559 Burgthann
E-Mail: borreliose-gruppe@t-online.de
Internet: www.borreliose-schwarzachtal.de

COBURG
Tel.: 09563 7296573
Borreliose SHV Coburg Stadt und Land

DEGGENDORF
Tel.:09904 8116540
Borreliose SHG Landkreis Deggendorf
Gisela Renner

ERFURT
Tel.: 03643 4920494
Karola Jessing
Borreliose SHG Erfurt
E-Mail: shg.borreliose.erfurt@gmail.com
Web: www.borreliose-erfurt.de

HILDBURGHAUSEN
Tel.: 036873-20818 u. 0170-7152036
Borreliosegruppe Landkreis Hildburghausen
Dietmar Krell
Dorfstraße 27
98660 Beinerstadt/Thüringen
Treffen: 1. Montag in geraden Monaten um 16.30 Uhr
Landratsamt Hildburghausen, Dammstraße 1

NÜRNBERG
Tel.: 0911 8002554
BSHG Franken
Michaela Deininger

REGENSBURG
siehe Amberg

STRAUBING / LANDSHUT
Borreliose SHG Straubing/Landshut
Sonja Würkner
Tel.: 09421 – 9297740
von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr
E-Mail: s.wuerkner@gmx.de
geplante Treffen werden im Borrelioseforum bei Med1 veröffentlicht

WEIDEN
Tel.: 09605 3044
Borreliose SHG
Maria Kellermann
Flurstr. 2
92729 Weiherhammer

WÜRZBURG
Tel.: 0170 2301489
Borreliose SHG
Christopher Brandt
E-Mail: borreliose-shg-wue@gmx.de
Treffen: Am 3. Dienstag des Monats um 18.00 Uhr im Selbsthilfehaus Würzburg (Scanzonistraße)

ALTHÜTTE
Kontakt: Annemarie Christoph
Tel.: 07183 41201
E-Mail: annemarie.c@web.de
Beratung Montag bis Freitag 12.00 bis 13.00 Uhr

DRESDEN
Tel.: 0351 4901803
Borreliose Beratung
Friedemann Weidner

GÖTTINGEN
Tel.: 0551 62419
Borreliose SHG Kassel Stadt und Land e.V.
Gruppe Göttingen
Marlies Pfütze

HALLE / WESTFALEN
Borreliose SHG Halle/Westf.
Kontakt über Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V.

HEILBRONN
Tel.: 07135 3049266 oder 0178 2711989
Mo. – Fr. von 18.00 Uhr – 21.00 Uhr
Borreliose SHG Heilbronn
Lutz Sannemann
Treffen: jeden 2. Dienstag im Monat
E-Mail: borreliose-heilbronn@web.de

JENA
Borreliose SHG Jena
Tel.: 03641 6353757
Sabine Klaus
Tel.: 03641 371308
Helene M. Gärtner

KAARST
Borreliose Beratung
Tel.: 02131 514602
Corry Welker

KUSEL
SHG Kusel
Tel.: 06383 927506
Petra Bonin
Treffen: 2. Mittwoch, 19.00 bis 21.00 Uhr
Katharina-von-Bora-Haus, Marktplatz 4
E-Mail: bonin.petra@gmx.de

MÜNSTER
Selbsthilfegruppe Borreliose Münster
Gabi Neuhaus
Tel: 02501 – 9640510
werktags von 9.00 Uhr – 17.00 Uhr
E-Mail: g.m.neuhaus@web.de
Keine Beratung in den NRW-Ferienzeiten

OBERHAVEL
Borreliose Selbsthilfegruppe Oberhavel
SEKIS Oranienburg
Liebigstraße 4
16515 Oranienburg
Tel.: 03301-537160
Fax: 03301-202 69 33

SÄCHSISCHE SCHWEIZ – OSTERZGEBIRGE
Tel.: 035056 32343
Borreliose SHG
Astrid Zimmermann
E-Mail: asti-z@web.de

SCHÖNEBECK
Tel. 03928 843790
Frank-Michael Galuhn
Borreliose-Beratung: Montag 18.00 bis 20.00 Uhr
E-Mail: frami-galuhn@t-online.de

WOLFSBURG
Tel.: 05361 775535
Renate Kiesel-Arndt
E-Mail: kiesel-arndt@gmx.de
Tel.: 05371 15660
Martin Rosenkranz
E-Mail: mam.rosenkranz@gmx.de

Weitere Borreliose-Beratungen:
Bad Wildbad, Bautzen, Bonn, Eschwege, Haldesleben, Holzgerlingen, Horka, Jagsttal, Kassel, Königslutter, Ravensburg, Satteldorf, Seesen, Zwickau.

Borreliose-SHG im Entstehen:
Berchtesgadener Land, Oberhausen, Passau, Parchim

AUSTRALIEN
Karl McManus Foundation
karlmcmanus.org.au

LDA Australia
www.lymedisease.org.au

BELGIEN
Lyme België/ Belgique Protest
www.lymebelgiebelgiqueprotest.be

DÄNEMARK
Patientforeningen DanInfekt
Tel.: 0045(0)1331410
E-Mail: kontakt@daninfekt.dk
Web: www.daninfekt.dk
Web: www.borreliose.dk

FINNLAND
Suomen Lyme Borrelioosi
Web: borrelioosi.net

FRANKREICH
Association Lyme Sans Frontières
Maison des Associations
1a place des Orphelins
67000 Strasbourg
E-Mail: contact@associationlymesansfrontieres.com
Web: www.associationlymesansfrontieres.com

ASSOCIATION FRANCE LYME
www.francelyme.fr

Maladie-Lyme.info
www.maladie-lyme.info

GROSSBRITANIEN
www.lymediseaseuk.com
www.lymediseaseaction.org.uk/

IRLAND
www.ticktalkireland.org

ITALIEN
www.associazionelymeitalia.org

KANADA
www.lymehope.ca

Canadian Lyme Foundation 
https://canlyme.com/news/

LUXEMBOURG
Association Luxembourgeoise
Borréliose de Lyme asbl
Sofia Araujo
E-Mail: info@albl.lu
Web: www.albl.lu

NIEDERLANDE
Nederlandse Vereniging voor Lymepatienten.
Voor algemene informatie: Tel.: 0900 2100022
Web: www.lymevereniging.nl

Web: www.borreliose.nl

NORWEGEN
www.lyme.no/
www.facebook.com/Norsk-Lyme-Borreliose-Forening-160617607285129,

ÖSTERREICH/KÄRNTEN
Robert Rumpold, Tel. 0660-4494 744
Werner Obmann, Tel. 0699-12139696
E-Mail: robert.rumpold@icloud.com

POLEN
Lymepoland
E-Mail: lymepoland@gmail.com
Web: www.borelioza.org

SCHWEDEN
Borreliose och FSME Patientförening
Tel.: 0046(0) 87149956
E-Mail: foreningen@borrelia-tbe.se
Web: borrelia-tbe.se

SCHWEIZ
LIZ Liga für Zeckenkranke Schweiz
Tel.: 0041(0)76 3942558
E-Mail: info@zeckenliga.ch
Web: www.zeckenliga.ch

SLOWAKEI
Ambulanz für Lyme-Borreliose
Web: www.borelioza.sk

SLOWENIEN
Drustvo Bolnikov
Z Borreliozo, http://www.borelioza.si/

SPANIEN
Lyme y otras zoonosis crónicas- Español
https://es.groups.yahoo.com/neo/groups/lyme_y_otras_zoonosis_cronicas_espanol/info?guccounter=1

Luchando contra el Lyme
https://luchando-contra-el-lyme.webnode.es

www.med1.de
Moderiertes Forum des Anbieters med1 zu unterschiedlichen
Indikationen, auch zu Borreliose

http://forum.onlyme-aktion.org
Moderiertes Patientenforum

www.dmsg.de/multiple-sklerose-forum
Forum der Multiple Sklerose Patienten

 

Wie gründe ich eine Borreliose-SHG

Einfach anfangen:
Am Anfang aller Selbsthilfegruppen steht der Wunsch, anderen Menschen ihr Schicksal zu erleichtern und auf diesem Wege selbst mehr Information und Wissen ansammeln zu können. Ein Helfer-Syndrom alleine reicht nicht aus, weil man unter Überforderung nicht stark genug ist, seine Ziele durchzusetzen. Eine Selbsthilfegruppe ist auch nicht geeignet, um damit Geld zu verdienen. Das Gegenteil ist der Fall. Gerade am Anfang sind eigene kleine finanzielle Investitionen notwendig wie Porto, Telefonkosten, Kopien für Handzettel, Fahrtkosten und ähnliches. Für viele dieser Kosten kann man, wenn sich eine Selbsthilfegruppe (SHG) erst einmal gebildet hat, Zuschüsse bei verschiedenen Stellen beantragen. Auf die Dauer ermöglicht der Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. (BFBD) durch kostenlose, bei Nichtmitgliedern bezuschusste Überlassung seiner Druckschriften jeder SHG eine Teilfinanzierung ihrer Kosten durch den Verkauf der BFBD-Zeitschriften. Selbsthilfegruppen können aber müssen kein Verein werden. Über die Vor- und Nachteile klären die Selbsthilfekontaktstellen auf.

Folgende Reihenfolge ist ratsam:

1. Gleichgesinnte/Betroffene suchen
* Öffentlichkeitsarbeit (Print, Funk, Fernsehen)
* Presseverteiler aufbauen (Redaktionsadressen von Zeitungen, Anzeigenblättern, Sendern, Journalisten)
* Erste Telefongespräche, erste inoffizielle Treffen mit Mitstreitern
* Aushang/Handzettel (Ärzte, Apotheken, Physiotherapeuten)
* Aufklärungsveranstaltung als Auftakt, um Patienten zu suchen
* Teilnehmerliste erstellen und fortführen

2. Verbündete suchen
* Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. (BFBD)
* Krankenkassen
* Gesundheitsamt
* Politiker vor Ort (Kommune, Landkreis)
* Apotheker
* Physiotherapeuten
* Labore
* Pfarrer
* Vereine, die in Ausübung ihres Angebots mit Zecken in Berührung kommen

* Selbsthilfekontaktstellen
Es gibt sie in allen Bundesländern und vielen größeren Städten als Einrichtung des Paritätischen , des Roten Kreuzes, der Caritas, des Gesundheitsamtes und anderer gemeinnütziger Initiatoren. Sie begleiten neuen Selbsthilfegruppen mit Rat, z.B. wo, wann, wofür Fördermittel beantragt werden können und wie man an Räume zum Treffen der Gruppe kommt. Wir nennen Ihnen gerne die nächste Selbsthilfekontaktstelle in Ihrer Nähe.

3. Sponsoren suchen für
* Geld
* kostenloses Bankkonto
* Räume
* Kopien
* Telefon/Porto

4. Ausstattung (sinnvoll aber nicht unbedingt gleich zu Beginn nötig)
* Anrufbeantworter mit individuellen Beratungszeiten besprechen
* eigene Beratungs-E-Mail-Adresse
* Stempel für Flyer (BFBD) und als Ersatz für Briefpapier
* Infomaterial (Merkblätter z.B. vom BFBD oder eigene Flyer)
* Spenden-Dose

5. Ärzteliste aufbauen
* Gute Patientenberichte bündeln und weiterführen
* Gespräche suchen mit Ärzten, die Borreliosepatienten abweisen
* Ärzte als Referenten suchen

6. Gruppenleben
* Gruppentreffen festlegen, wie oft?
* feste Treffzeiten in festen Räumen (nie Zuhause und nicht in Kneipen)
* Stellvertreter/Mitorganisatoren suchen, Team bilden
* Stellvertreter/Berater suchen und regionale Telefonberatung organisieren
* evtl. Themenplanung/Jahresplan/Referenten (muss nicht sein)

7. Öffentlichkeitsarbeit
* Gruppentreffen in Medien rechtzeitig ankündigen
* Kontakt suchen zu Medien, die über Borreliose schreiben wollen
* Leserbriefe schreiben und Mitstreiter dazu animieren
* Patientenschicksale anbieten
* An Selbsthilfetagen der Kommunen/Kirchen/ Krankenkassen teilnehmen
* Infomaterial herstellen, ordern und verteilen (BFBD)
* Vorträge halten (Landfrauen, Kindergärten, Vereine)
* Sich in Print- und Internetverzeichnissen (nicht nur BFBD) als SHG eintragen lassen

8. Wissen sammeln und aufbauen
* Kontakt halten zu anderen Borreliose-Selbsthilfegruppen
* Literatur sammeln
* Besuch der Veranstaltungen des BFBD und anderer Selbsthilfegruppen mit ähnlichen Symptomen/Fehldiagnosen
* Besuch von Borreliose-Vorträgen von Ärzten für Patienten
* Kennenlernen des ärztlichen Borreliose-Umfeldes

9. Checkliste für (Telefon)-Berater/Innen
* Checkliste (Download)

Der SHG-Leiter oder die Leiterin müssen nicht mehr wissen als die restlichen Gruppenmitglieder. Fragen werden gemeinsam diskutiert. Einer hilft dem anderen. Der höhere Sinn ist, sich jemandem mitteilen zu können, der Verständnis hat. Bei der Beantwortung der Fragen helfen unsere Zeitschriften und Flyer, aber auch ein Anruf beim BFBD oder einer Nachbar-Selbsthilfegruppe bringt weiter. Selbsthilfe heißt nicht, dass einer den anderen etwas vormacht, sondern dass man gemeinsam versucht, sein Los oder die vorübergehende Erkrankung zu meistern.

Borreliose alleine tragen zu müssen, ist schlimm.
Mit Verbündeten schöpft man eher Mut und Zuversicht.
Beides stärkt unser Immunsystem und hilft, die Selbstheilungskräfte zu wecken.

Stand 2017

© Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V., Poststraße 9, 64293 Darmstadt
www.borreliose-bund.de, E-Mail: service@borreliose-bund.de

www.nakos.de
NAKOS ist die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen

Karte der Borreliose Selbsthilfegruppen in Deutschland

Selbsthilfegruppe, die dem Beratungsnetzwerk des Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. angehören

Selbsthilfegruppe, die dem Beratungsnetzwerk des Borreliose und FSME Bund Deutschland e.V. nicht angehören